Resort Niegocin

   

Wama Tour

   

Hausboot & Rad

   

Masurenaktiv

   

Masurenteam

   

Krutynia - Touren  

   

Sprachwahl  

German Danish English Finnish French Lithuanian Norwegian Polish Russian Spanish
   

Suche  

   

Sehenswertes & Orte  

   

Facebook  

   

Pension 3 Häuser  

   

Pension Walter  

   

Radfahren Masuren  

   

Haus am See  

   

Pension am Darginsee  

   

Land und Leute  

   

Bogenschießen  

   

Jagdbüro G. Kahle  

   

Camping Jablonki  

   

Besucher  

Aktuell sind 150 Gäste und keine Mitglieder online

   
   

Tiefkühltruhe Masurens

Den Spitznamen verdankt die verträumt wirkende Stadt dem Rekord winterlicher Tiefsttemperaturen in Polen. Im Sommer ist die 70.000 Einwohner zählende Stadt ein Zentrum für Erholungssuchende.

 

Die Suwalker Seenplatte, bestehend aus 25 miteinander verbundenen Seen, der beliebte Kanutourenfluß Czarna Hancza und Wigry, das Eremitenkloster im Nationalpark, sind die Sehenswürdigkeiten in der Umgebung.


Steigende Bedeutung erlangt die Stadt in letzter Zeit durch den Grenzverkehr zu Litauen.


Von Kamaldulensermönchen aus Wigry im 17. Jahrhundert gegründet, erhielt der Ort 1720 die Stadtrechte. Nach der dritten polnischen Teilung gehörte Suwalki (Sundauen) für kurze Zeit zu Preußen und durch Gebietstausch ab 1815, als Kongreßpolen zum russischen Zarenreich.

Im 19.Jahrhundert als Garnisonsstadt mit Schachbrett ähnlichem Straßenmuster ausgebaut, beherrschen klassizistische Gebäude das Stadtbild.

Sehenswert:
Am Plac Pilsudskiego.
St.-Alexander-Kirche, 1820-1846 mit prachtvollem Portal.
Die kleine Herz-Jesu-Kirche und das Gebäude des Gymnasium.

Etwa 600m westlich befindet sich ein alter Friedhof. Wie ein Spiegel der multikulturellen Vergangenheit der Stadt liegen hier in separaten Arealen Katholiken, Protestanten, Juden, Altgläubige und moslemische Tataren begraben.



Museen:
Bezirksmuseum in der ul.Kosciuszki

Ausflüge in die Umgebung:
Wigierski Nationalpark (Region Suwałki/Augustów)


Einer der jüngsten Nationalparks Polens ist der Wigierski Nationalpark. Auf einer Fläche von 15085 Hektar umfasst das Gebiet allein 40 größere, teilweise miteinander verbundene Seen. Die einzigartige Gewässerlandschaft mit Inseln, Buchten und Mooren ist ein Überbleibsel der letzten Eiszeit und Heimstatt vieler seltener Vögel. Als Ausgangspunkt für Exkursionen in den Park bietet sich das Kamaldulenserkloster Wigry an.

Zahlreiche Waldlernpfade/Naturlernpfade versuchen dem Besucher einen Eindruck von Reichtum dieser Landschaft zu vermitteln. Seltene Pflanzenarten, Biber, Elche, Flußotter, Wölfe, Adler und Schwarzstörche kommen vor. Der Park darf auch von Kanuten, Radwandern und Reitern benutzt werden.

Wigry Nationalpark / Wigierski Park Narodowy
Krzywe 82
16-400 Suwałki
tel/fax +48/87-5632562
Weitere Informationen

Unterkunft in Masuren.
Pensionen
Ferienhäuser
Hotels

Alles was Sie für die Reise nach Masuren brauchen...........
Buchempfehlungen: Reiseführer, Bildbände, Landkarten.

Copyright © 1999 - 2018 www.masuren.de

 

   

- Anzeige -

   

Pension "U Idalii"  

   

Urlaub in Bocwinka  

   

SzaraSowa am See  

   

Pension Seeblick  

   

Camping am See  

   

Pension Denis  

   

Hotel Jäger  

   

Pension Zielony Kon  

   

Bio Landgut  

   

Bauernhof Grüner Hain  

   

Pension Christel  

   

Camping Dywtiy  

   

Tierstiftung Eulalia  

   
Copyright © 2017 Masuren - Reiseportal. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.