Resort Niegocin

   

Wama Tour

   

Hausboot & Rad

   

Masurenaktiv

   

Masurenteam

   

Krutynia - Touren  

   

Sprachwahl  

German Danish English Finnish French Lithuanian Norwegian Polish Russian Spanish
   

Suche  

   

Sehenswertes & Orte  

   

Facebook  

   

Pension 3 Häuser  

   

Pension Walter  

   

Radfahren Masuren  

   

Haus am See  

   

Pension am Darginsee  

   

Land und Leute  

   

Besucher  

Aktuell sind 102 Gäste und keine Mitglieder online

   
   

Das historische Schlachtfeld liegt inmitten einer sanften Hügellandschaft, in der am 15. Juli 1410 der Deutsche-Ritterorden unnter Führung von Ulrich von Jungingen, vom polnisch-litauischen Heer unter Führung von König Władysław II. und Großfürst Witold, vernichtend geschlagen wurde. Die verlorene Schlacht, der Imageverlust und die finanziellen Folgen führten letztendlich zur Aufgabe der Marienburg und zum Untergang des Ordensstaats.

 

  Alljährlich treffen sich hier "Ritter" die aus ganz Europa anreisen, um zum Jahrestag einer der größten Schlachten des Mittelalters, das Geschehen nach zu spielen.

 Live im Fernsehen übertragen, kamen 2010 über 30.000 Besucher und 1500 "Ritter" zum größten Festival dieser Art in Europa zusammen.

 

  Das Ereignis findet jährlich zwischen dem 13. und 15. Juli, je nach Wochenende statt.

Am Eingang des Geländes kann man "Grunwaldkitsch" in allen nur erdenklichen Formen erwerben.

Steine des 1910 errichteten und 1939 von den deutschen Nationalsozialisten gesprengten Grunwald-Denkmals aus Krakau wurden nach dem Zweiten Weltkrieg nach Grunwald gebracht und in einiger Entfernung zum neuen Denkmal teilweise wieder zusammengesetzt. 

 

 

 

Zu sehen sind heute nur noch Grundmauern einer Kapelle und eines Obelisken, die angeblich den Ort kennzeichnen, an dem Ulrich von Jungingen erschlagen wurde.

 

 

 

 

 

  Auf dem Gelände befindet sich ein Museumsgebäude, auf welchem sich eine Tribüne zur Betrachtung der dreidimensional in Stein nachgebildeten Schlachtaufstellung befindet, ein Obelisk mit Gesichtern der Krieger und eine aus verbundenen Metallstäben errichtete Stele, als Symbol für die Lanzen des polnischen und litauischen Heeres.                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                            In Deutschland ist Grunwald unter dem Namen Tannenberg bekannt.
Der kleine Ort, heute Stêbark, liegt in vier km Entfernung und wurde auch zum Namensgeber der Kesselschlacht gegen die nach Ostpreußen eingefallenen russischen Truppen im August 1914.                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                    Die Umfassungsschlacht unter den Generälen Hindenburg/Ludendorff, fand aber viel weiter östlich statt. Zweck der Geschichtsfälschung, so schreibt General Ludendorff in seinen Erinnerungen, sei eine Antwort auf den polnischen Grunwaldmythos.

Das deutscherseits riesige Ehrenmal bei Tannenberg / Stêbark wurde endgültig zum nationalen Wallfahrtsort erhoben, nachdem 1934 der Reichspräsident Hindenburg in ihm bestattet wurde.

 

 

 

1945 sprengten deutsche Pioniere das Ehrenmal vor den anrückenden Russischen Truppen.  

Unterkunft in Masuren.
Pensionen
Ferienhäuser
Hotels

 Alles was Sie für die Reise nach Masuren brauchen...........
Buchempfehlungen: Reiseführer, Bildbände, Landkarten.

Copyright © 1999 - 2016 www.masuren.de

 

   

Bogenschießen

   

- Anzeige -

   

Pension "U Idalii"  

   

Urlaub in Bocwinka  

   

SzaraSowa am See  

   

Camping am See  

   

Pension Denis  

   

Hotel Jäger  

   

Pension Zielony Kon  

   

Bio Landgut  

   

Bauernhof Grüner Hain  

   

Pension Christel  

   

Camping Dywtiy  

   

Camping Jablonki  

   

Tierstiftung Eulalia  

   
Copyright © 2017 Masuren - Reiseportal. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.